· 

Ausbildungsnachweis ZFA mit Ausbildungsbeginn 1. August 2022 oder später

BLZK: Zahnärztliches Personal
Ein vollständiger Ausbildungsnachweis besteht aus
  • dem unterschriebenen betrieblichen Ausbildungsplan (= individueller Ausbildungsplan),
  • den Wochenberichten und
  • den individuellen Berichten.

Die Auszubildenden führen ihren Ausbildungsnachweis einschließlich der Berichte wöchentlich bis zur Ergebnismitteilung der bestandenen Abschlussprüfung.

Der Wochenbericht soll während der Praxiszeiten erstellt werden. Die Ausbildenden sollen die Berichte und Eintragungen wöchentlich abzeichnen.

Zusätzlich müssen je Ausbildungsjahr mindestens drei individuelle Berichte von den Auszubildenden erarbeitet werden. Die Themen geben die Ausbildungspraxen vor. Die Berichte sind von den Ausbildenden abzuzeichnen. Die individuellen Berichte sollen ebenso während der Praxiszeiten erstellt werden.

Hier finden Sie ausführliche Informationen zum Ausbildungsnachweis zusammengestellt:

Anleitung zum Führen und zur Kontrolle von Ausbildungsnachweisen

 

Ausbildungsnachweis für Teil 1 der Abschlussprüfung

Mit der Anmeldung zum Teil 1 der Abschlussprüfung vollständig ausgefüllt einzureichen:

1.      Deckblatt Ausbildungsnachweis

2.      Betrieblicher Ausbildungsplan erster Teil (Ausbildungszeit 1. bis 18. Monat)

3.      Anlage zum Antrag auf Teil 1 der ZFA-Abschlussprüfung

4.      Wochenbericht:   Für jede Ausbildungswoche ist ein Wochenbericht zu erstellen. Die Wochenberichte müssen erst

nach Aufforderung durch den ZBV/die BLZK zugesendet werden.

5.      Individueller Bericht: Es müssen mindestens drei individuelle Berichte pro Ausbildungsjahr erstellt werden und

auf Anforderung durch den ZBV/die BLZK dem unterschriebenen betrieblichen Ausbildungsplan beigelegt werden.

 

Ausbildungsnachweis für Teil 2 der Abschlussprüfung

Mit der Anmeldung zum Teil 2 der Abschlussprüfung einzureichen:

1.      Deckblatt Ausbildungsnachweis

2.      Betrieblicher Ausbildungsplan zweiter Teil (Ausbildungszeit 19. bis 36. Monat)

3.      Betrieblicher Ausbildungsplan dritter Teil (integrativ, gesamte Ausbildungszeit)

4.      Anlage zum Antrag auf Teil 2 der ZFA-Abschlussprüfung

5.      Wochenbericht:   Für jede Ausbildungswoche ist ein Wochenbericht zu erstellen. Die Wochenberichte müssen erst

nach Aufforderung durch den ZBV/die BLZK zugesendet werden.

6.      Individueller Bericht: Es müssen mindestens drei individuelle Berichte pro Ausbildungsjahr erstellt werden und

auf Anforderung durch den ZBV/die BLZK dem unterschriebenen betrieblichen Ausbildungsplan beigelegt werden.

 

Nützliche Informationen zur betrieblichen Umsetzung der Ausbildung und Erfüllung des Ausbildungsrahmenplanes finden Sie in der Umsetzungshilfe des Bundesinsituts für Berufsbildung.