· 

Tipps für Zahnärzte, die ausbilden

Das bietet das neue Online-Handbuch für Ausbilder zur ZFA

Info ZBV direkt der Bayerischen Landeszahnärztekammer vom 17. Juli 2019


München – Bilden Sie bereits aus oder wollen Sie das zukünftig tun? Dann ist das neue Ausbilderhandbuch für Zahnärzte der BLZK genau das Richtige für Sie. Es wurde vom Referat Zahnärztliches Personal erarbeitet und gibt einen Überblick, was Sie als Ausbilder beachten sollten. Das Handbuch ist auf der Website der Kammer zu finden: www.blzk.de/ausbilderhandbuch


Wer gerade dabei ist, einen Auszubildenden zu suchen, findet allgemeine Informationen im Kapitel „Voraussetzungen und Vertragswesen“. Hier erfahren Zahnärzte, welche Formalitäten für die Eintragung von Ausbildungsverträgen einzuhalten sind, welche Unterlagen der zuständige Zahnärztliche Bezirksverband benötigt und wer gegebenenfalls mit Rat zur Seite steht. Zum Ausbildungsvertrag enthält das Handbuch unter anderem folgende Informationen:


- reguläre oder verkürzte Ausbildungszeit?
- Gestaltung von Probe- und Arbeitszeit
- Umgang mit minderjährigen bzw. volljährigen Auszubildenden


Auch der Link zu einem Musterausbildungsvertrag mit Erläuterungen für Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) ist in diesem Kapitel dabei.

 

Elemente der dualen Ausbildung
Wenn alle Beteiligten ihre Rechte und Pflichten kennen, kann die Ausbildung starten. Die Ausbildung in der Praxis verläuft nach einem betrieblichen Ausbildungsplan. Ein Teil ist das ausbildungsbegleitende Berichtsheft. Das Nachweisheft Röntgen kommt zum Zeitpunkt der Zwischenprüfung dazu.


Selbstverständlich einzuhalten sind in der Ausbildung die Vorgaben des Arbeitsschutzes – mit besonderen Schutzmaßnahmen für Minderjährige nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz. Die theoretischen Fachkenntnisse vermittelt begleitend auch die Berufsschule als Partner im dualen System.


Formalia bei Prüfungen und Abschluss
Für die Zulassung zu Zwischen- und Abschlussprüfung sind Verfahren einzuhalten, ebenso am Ende des Ausbildungsverhältnisses. Zum Beispiel muss rechtzeitig über eine Weiterbeschäftigung in der Praxis gesprochen und ein Ausbildungszeugnis erstellt werden.


Ein eigenes Kapitel zeigt die Aufstiegsmöglichkeiten für erfolgreich ausgebildete ZFA mit An-passungs- oder Aufstiegsfortbildungen.


Kontakt:
Referat Zahnärztliches Personal der BLZK
Telefon: 089 230211-332, E-Mail: zahnaerztliches-personal@blzk.de