· 

Neuer Service für die Praxen

Pflicht zur Fortbildung: KZVB erleichtert die Einreichung der Nachweise

Quelle: BZBplus Ausgabe 7/2018, Seite 8

 

Wie in der BZBplus-Ausgabe 6/2018 angekündigt, endet Mitte 2019 für einen Großteil der bayerischen Zahnärzte der Fünfjahreszeitraum zur Erbringung der Fortbildungspflicht nach § 95d SGB V. Rechtzeitig vor dem Ende dieses Zyklus vereinfacht die KZVB die Erfüllung der Nachweispflicht. Ab 4. Dezember 2018 bietet sie als neuen Service den Online Nachweis an. Im internen Bereich des KZVB-Internetauftritts gibt es im „Servicecenter“ den neuen Punkt Fortbildung.

 

Hier können Zahnärzte den für sie gültigen Fortbildungszeitraum einsehen und ihren persönlichen Fortbildungsnachweis einfach und individuell für ihren Zeitraum erstellen. Dann nur noch ausdrucken, unterschreiben und an KZVB, Referat Fortbildung, schicken. Das alte Blanko-Formular hat damit ausgedient und darf nicht mehr benutzt werden.

 

Übermittlung an die KZVB

Für die Übermittlung an die KZVB gibt es zwei Möglichkeiten: Praxen können den unterschriebenen Nachweis ein-scannen und über die sichere Daten-austauschplattform Cryptshare an fortbildung@kzvb.de senden. Oder sie wählen den Postweg.

 

Der oben beschriebene Vorgang ist auch für die Erstellung des Nachweises für angestellte Zahnärztinnen und Zahnärzte möglich. Nach der Bearbeitung in der KZVB wandern die Bestätigung und der eingereichte Nachweis ins Archiv des Servicecenters und bleiben dort dauerhaft für die Zahnärzte gespeichert und abrufbar. Ein postalischer Versand der Bestätigung erfolgt künftig nicht mehr. Praxen können bei Bedarf eine Bestätigung über das Archiv für ihre Unterlagen ausdrucken. Neben den eigenen sind auch die Bestätigungen für die angestellten Zahnärzte im Archiv abgelegt und jederzeit abrufbar. [...]

 

Melanie Pantschur, Leiterin Vertragszahnärztliche Fortbildung der KZVB

Matthias Benkert, Leiter Mobile Lösungen und IT-Sicherheit

 

Nähere Informationen unter:

https://www.kzvb.de/fileadmin/user_upload/Zahnarztpraxis/Fortbildung/bzbplus_07_18_Fortbildung.pdf